Browsed by
Tag: 24. November 2016

Murray – Wenn ich etwas aus meinem Hause entfernen will

Murray – Wenn ich etwas aus meinem Hause entfernen will

Wenn ich etwas aus meinem Hause entfernen will und es selbst nicht wegtragen kann, rufe ich starke Männer, damit sie es für mich tun. Ich überlasse es ihnen und spreche: da, nehmt dies weg! Und sie tun es, und ich sage alsdann: Ich habe es aus meinem Hause herausgeschafft. Ebenso kannst du deine Sünden, gegen die du völlig machtlos bist, deinem Gott übergeben. Du kannst sie, auf sein Wort hin, ihm übergeben. Er wird seine Verheissung erfüllen: von aller Unreinigkeit…

Weiterlesen Weiterlesen

Bogatzky – Das halbierte Christentum ist sehr schwer

Bogatzky – Das halbierte Christentum ist sehr schwer

Das halbierte Christentum ist sehr schwer; das ganze ist leicht und lieblich. Mein Heiland, dich will ich ganz; denn du bist ganz mein mit allem, was du hast und bist. Und ich bin wiederum ganz dein. Ganz um Ganz. Was du nicht hast, macht Pein; darum nimm ganz mich hin.

Godet, Frederic – Es ist mir sehr klar geworden

Godet, Frederic – Es ist mir sehr klar geworden

Es ist mir sehr klar geworden, dass der seligmachende Glaube ein fortgesetzter, lebendiger Austausch ist zwischen uns und unserm Herrn Jesus Christus. Wir geben ihm unsere Sünden, er gibt uns seine Gerechtigkeit. Im ersten Akt machen wir sein, was unser ist: die Sünde. Im zweiten Akt machen wir unser, was sein ist: seine Gerechtigkeit. Wunderbarer, geheimnisvoller Akt, der sich in der Tiefe der durch die Busse zubereiteten Seele vollzieht. Aus diesem stets erneuerten Austausch entspringt wie aus einer sprudelnden Quelle…

Weiterlesen Weiterlesen

Boos – So allein, oder doch wie allein

Boos – So allein, oder doch wie allein

So allein, oder doch wie allein, wird dich der Herr noch oft sitzen lassen, ja sogar dem Satan erlauben, dass er dich in dieser Wüste in deinem Glauben angreift, versuchen, prüfen und üben soll. Denn ungeprüfter Glaube ist ein wankender Glaube. Es geht durch Kampf zum Sieg.