Hieronymus ad Nepot. – Deine Werke dürfen deine Rede nicht beschämen

Deine Werke dürfen deine Rede nicht beschämen, damit nicht, wenn Du in der Kirche redest, ein jeder im Stillen antworte: Warum thust du also, was du sagest, selbst nicht?
Hieronymus ad Nepot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*