Browsed by
Schlagwort: Abendmahl

Cranmer, Thomas – Die Lehre vom Abendmahl

Cranmer, Thomas – Die Lehre vom Abendmahl

Was die Form der Lehre angeht, wie sie in der Kirche von England bei der Heiligen Kommunion verwendet wird, daß der Leib und das Blut Christi unter der Gestalt von Brot und Wein seien, wenn du mir die Stelle zeigen kannst, wo diese Form in Worten ausgedrückt steht, dann kannst du mich von etwas reinigen, was ich bis dahin eine schlichte Unwahrheit nenne

Cranmer, Thomas – Christus beim Abendmahl

Cranmer, Thomas – Christus beim Abendmahl

Sie (die Päpstlichen) sagen, Christus sei leiblich unter oder in der Gestalt von Brot und Wein. Wir sagen, daß Christus weder leiblich noch geistlich dort ist; sondern Er ist geistlich in dem, der würdig von dem Brot und Wein ißt und trinkt. Leiblich aber ist Er im Himmel.

Cranmer, Thomas – Abendmahl

Cranmer, Thomas – Abendmahl

In bezug auf das Sakrament glaube ich, was ich in dem Buch gegen den Bischof von Winchester gelehrt habe. In diesem Buch habe ich die wahre Lehre niedergelegt, die Bestand haben wird am letzten Tage vor dem Richterstuhl Gottes, wenn im Gegensatz dazu die päpstliche Lehre vor Scham ihr Angesicht verbergen wird.

John Bradford – Grund seiner Verurteilung

John Bradford – Grund seiner Verurteilung

Die Hauptursache, weshalb ich als Ketzer verurteilt wurde, war die, daß ich leugne, das Sakrament des Altars (das nicht das Abendmahl, sondern – wie jetzt von den Päpstlichen gehandhabt – schlicht eine Perversion ist) sei die reale, natürliche und leibliche Gegenwart von Christi Leib und Blut unter der zufälligen Gestalt von Brot und Wein. Das heißt also, weil ich die Transsubstantiation leugne, die eine Geliebte des Teufels und Tochter und Erbin der antichristlichen Religion ist.

Hermann Bezzel – Der Gang zum Abendmahl

Hermann Bezzel – Der Gang zum Abendmahl

Ich gehe bei jedem Altar zum heiligen Abendmahl, wenn dasselbe nach der lutherischen Lehre verwaltet wird. Ich würde an einen Altar, wo auch der Geistliche ein ausgesprochener Lutheraner ist, nicht gehen, wenn die publica doctrina, die öffentlich in der Welt bekannte Lehre, nicht die meiner Kirche ist. Jeder Sakramentsgang, wie er das Wiedererleben der Verratsnacht ist, so ist er auch das Vordeuten der großen, ewigen Osterfreude, des Daheimseins bei dem Herrn. Die Treue gegen das heilige Abendmahl, die Treue gegen…

Weiterlesen Weiterlesen