Browsed by
Schlagwort: Teufel

Hofacker, Ludwig – Vom Teufel

Hofacker, Ludwig – Vom Teufel

Die Predigt hätte den Vernunftgeistern nicht gefallen, denn der Name des Teufels ist für unser überfeinertes Zeitalter zu derb und zu stark. Aberglaube und Unglaube muß jetzt der Teufel heißen. Ja, Unglaube heißt er wirklich, – und auch Aberglaube; denn der Glaube an sich selbst, an das Eigene, das hoch sein soll, oder an die gefallene Vernunft, oder wie mans heißen mag, ist doch nichts anderes als der Aberglaube.

Luther – Wenn der Teufel so klug wäre,

Luther – Wenn der Teufel so klug wäre,

Wenn der Teufel so klug wäre, und schwiege stille, und ließe das Evangelium ungehindert und unverfolgt predigen, so würde er weniger Schadens an seinem Reiche haben, denn wenn das Evangelium nicht angefochten oder verfolget wird, so verrostet es gar.

Luther – Der Teufel siehet, daß er wider die helle

Luther – Der Teufel siehet, daß er wider die helle

Der Teufel siehet, daß er wider die helle Sonne der Wahrheit nichts kann; darum webt er in den Staub, und wollt gerne einen Nebel vor unsern Augen machen, daß wir das Licht nicht sehen sollten: und im Nebel hält er uns  eitel Irrwische vor, daß er uns verführe. Luther