Glaubensfreiheit in Straßburg (1530)

Niemand wird in unserer Stadt dem Luther Zwingli oder dem Papst zu glauben gezwungen, noch etwas hierin zu halten erkannt, sondern einem Jeden sein Glauben frei gelassen.“

Schreibe einen Kommentar