Naumann, Friedrich – Des Lebens Sinn

Naumann, Friedrich – Des Lebens Sinn

Wie im Traum gehen wir durch den Jahrmarkt des Lebens, und plötzlich einmal kommt uns das alles wie gemalte Torheit vor, und wir fragen uns selber, das da, ist das das Leben? Wozu der kurze Flug der Mücke, wozu Erhitzung und Anstrengung? Alles vergeht. Wer keinen Gott hat, für den ist tatsächlich die Welt der Schauplatz des Unverstandes. Was in aller Welt kann den vor Verzweiflung bewahren, der des Erdendaseins Nichtigkeit erkannt und keine höhere Hoffnung hat? Weil du, o Gott, bist, hat die Welt einen zusammenhängenden Inhalt.

Der Weg zum Glück
Ein Hausbuch für die christliche Familie
von Pfarrer Gustav Hofelich
C. Rieger’sche Verlagsanstalt. Stuttgart – München

Kommentare sind geschlossen.