Francke, August Hermann – Die Rute

Francke, August Hermann – Die Rute

Einige sind der Meinung, man soll die Kinder bloß durch liebreiches Ermahnen zurechtbringen und wollen nicht gestatten, daß man sie mit der Rute oder etwa sonst scharf züchtigen solle, wenn die Worte nicht hinlänglich scheinen. Die Erfahrung ist aber hierinnen die beste Lehrmeisterin, daß man die Rute nicht gar von der Kinderzucht verbannen könne, zum wenigsten, wenn die Kinder schon verzärtelt, und so lange, bis sie sich selbst überwunden haben und ohne Zwang einer liebreichen Anführung folgen.

Der Weg zum Glück
Ein Hausbuch für die christliche Familie
von Pfarrer Gustav Hofelich
C. Rieger’sche Verlagsanstalt. Stuttgart – München

Die Kommentare sind geschlossen.